Dice  @  work
tom@schnuckenhof-daume.de   2018  

Border Collies

Hier stellen wir unsere Hunde vor. “Man könnte durchaus ohne Hunde leben ... aber es rentiert sich nicht”   
Schnuckenhof Daume
(Heinz Rühmann)
das aktuelle Team: unvergessen:
Seit Januar 2009 wird unser Team durch Dice ergänzt. Diese ausgesprochen temperament- volle Hündin stammt aus der Zucht von Dr. Viola Hebeler. Mutter war Ace, die Sheepsense, natürliches Pacing sowie ein hohes Maß an Kooperativität in sich vereinte und für mich persönlich zu den „ganz Großen“ der Border Szene gehörte; der Vater war Dean, der wiederum vom großartigen Don abstammte. Dice ist unsere “Grande Dame”. Sie führt das Rudel in vorbild- licher Manier und füllt die Rolle der Alphahündin sehr souverän aus. Zudem ist Dice durch ihre Erfahrung und Stärke die unangefochtene Nr. 1 wenn es darum geht, kniffelige Fälle an wehrhaften oder sehr flüchtigen “Fremdschafen” zu lösen.
Kemi Black ist unser Neuzugang aus dem Winter 2013/2014. Der kleine, bullige Waliser ist ein wahrer Flankenkönig - rechtwinkliger kann man fast gar nicht flankieren. Black ist aktuell mein absoluter Verlass- hund und fehlt bei keinem Umtrieb mit den Schafen. Zudem ist er der Routinier im Vorführungsteam, seit unsere Dice im Vorruhestand weilt. Auf Black kann man sich immer verlassen … ausser es gewittert … denn da hat unser sanfter Held wohl, wie die Gallier rund um Obelix, Angst, dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt.  Black ist mit seiner Sanftmütig- keit der “Sozialarbeiter” in unserem Team - immer freundlich, immer fröhlich … einfach ein wahrer Sonnenschein :-)
Wisp, der bislang Scott hiess, und den wir auf den Namen Wisp umbenannten, stammt ursprünglich aus der Zucht von M.G. Gilmartin. Diesen ausge- sprochen talentierten Junghund konnten wir im August 2016  als Verstärkung für unser Team erwerben. Wisp hat alle notwendigen Gesundheits- und Leistungstests bestanden und steht somit seit dem 24. Januar 2017, seinem 2. Geburtstag für Deckeinsätze zur Verfügung. Wisp an den Schafen arbeiten zu sehen ist eine wahre Freude. Im November 2017 kamen erstmals Welpen von Wisp mit zwei ausgesprochen talentierten Hündinnen zur Welt … wir sind sehr gespannt … ;-). Einen Rüden, Joe, haben wir dann auch sogleich behalten  ….
Nell kam im August 2015 auf unseren Hof und blickte auf auf eine ganz traurige und nach- haltige Vergangenheit zurück. Wir bekamen Nell aus dem Tierheim Schleswig, welches sie aus einer sehr langen Zeit als Anbindehaltungshund heraus holte. Die Baustellen, welche Nell mitbrachten, waren so vielseitig, dass wir oftmals den Mut und die Hoffnung fast verloren …. aber frei nach dem Motto “steter Tropfen höhlt den Stein” blieben wir beharrlich dran und die kleine Maus hat sich ganz tief in unsere Herzen geschlichen ;-)  Mittlerweile ist sogar freies Arbeiten auf dem Feld an den Schafen mit ihr nicht nur möglich, sondern sogar eine wahre Freude. Zudem verstärkt sie seit 2018 unser Vorführungsteam und macht auch dabei einen ganz tollen Job :-)  
Joe verstärkt seit Januar 2018 unser Team. Er ist ein Sohn von unserem Wisp mit Murguia Illun.  Bereits in seinen ersten Wochen zeigt er unheimlich viel Coolness, die er zweifelsohne von seinem Vater geerbt hat. Wir sind wirklich sehr gespannt, wie sich der Bursche entwickelt … ;-) Die Ausbildung wird im Herbst 2018 beginnen, wenn wir erneut den legendären Derek Scrimgeour als Coach für unsere eigenen Hunde auf dem Schnuckenhof begrüßen dürfen. Der Start ins Hüteleben - begleitet von einem Top-Trainer aus GB …. was kann es besseres geben ;-)
Mit Annie zog ein weiterer “second hand dog” im Winter 2011/12 bei uns ein. Annie brauchte sehr lange, bis sie das Vertrauen aufbauen konnte, welches für eine konstruktive Zusammenarbeit nötig war. Mittlerweile hat sie ihre mit- gebrachten Unsicherheiten ab- gelegt und zeigt bei der Arbeit an Schafen im Dreamteam mit Mirka auch bei Wettkämpfen, den Hüte Trials, richtig schöne Aktionen. Es ist eine wahre Freude, den beiden Mädels bei der Arbeit zuzuschauen. Deshalb ist Annie auch umgezogen und wird zukünftig gemeinsam mit Mirka´s Hunden Juno, Spot und Tomtom ihre Wege gehen.

Jesse (15.07.2002 - 13.11.2015)

Am Freitag, dem 13.11.2015 mussten wir unseren Jesse über die Regenbogenbrücke gehen lassen ... Nachdem ich im Oktober 2002 urplötzlich ohne Helfer dastand sollte möglichst schnell Ersatz herbei. Beim Studium des Rundi's 5-2002 der ABCD kam mir der Bericht über "Border Collies in Not" ins Auge und als ich bei einem Hund in der Kategorie "arbeitende Hunde/Hunde in Ausbildung" auf einen 6 Monate alten Rüden stieß und dieser auch noch bei Edda Coordes in Pflege war, rief ich einfach mal bei ihr an ....., das war der Beginn einer unvergleichlichen Mensch-Hund Beziehung ----  :-)
Lad  ist vorübergehend zur Ausbildung auf dem Schnuckenhof. Bereits nach nur wenigen Wochen konnte er bei den Vorführungen auf dem Gelände von Schloss Merode als Gasthund teilnehmen und begeisterte mit seinem einzigartigen Charme das Publikum und vor allem auch die Kinder. Lad ist ein sehr talentierter Junghund mit leichten Unsicherheiten, was ein ganz spezielles Training bedarf. Er gibt das in ihn gesetzte Vertrauen zu 100 % zurück und lernt täglich sehr viel dazu. Bereits nach nur 6 Wochen kann er 50 Schafe genauso gut über die Wiese dirigieren wie drei flotte Skudden.  Wenn alles nach Plan verläuft, wird der gute Junge in Norddeutschland bald an 300 Schafen arbeiten dürfen :-)